Spare 4,90 Euro Versandkosten ab einem Bestellwert von 169,90 Euro! 📦

5 Tipps für die Stellplatzsuche mit dem Camper

Du hast dir einen Camper oder ein Wohnmobil gekauft und möchtest nun die Welt bereisen. 
Alles ist gepackt, du setzt dich in dein neues Gefährt und los geht die Fahrt. Aber warte mal. Wohin überhaupt?

Campingplatz oder Freistehen?

Wir empfehlen, sich schon vorher Gedanken zu machen, wohin es neben deinem Zielland gehen soll. 

Zunächst kommt die Frage auf, wo du überhaupt stehen möchtest. Lieber auf einem Campingplatz mit Duschen, Strom und vielen anderen Campern oder lieber im Freien mit viel Natur, aber auch ohne Strom aus der Steckdose, ohne Dusche und Toilette?
Mit solchen Dingen solltest du dich im besten Fall selbst versorgen können.

Auf dem Papier oder lieber auf dem Handy suchen?

Möchtest du lieber etwas Handfestes haben und in einem Campingführer nach Stellplätzen suchen oder findest du eine App praktischer? 

Vor allem Campingplätze kannst du im Campingführer sehr gut finden, wenn dir dieses Format lieber ist. 
Hier gibt es z.B. den “Campingführer von ACSI”, den “ADAC Stellplatzführer Deutschland/Europa” oder den “Landvergnügen Deutschland: Der andere Stellplatzführer Saison 2020”.

Sollte mal dein Internet komplett ausfallen, kann so ein Campingführer sehr hilfreich sein, vor allem, wenn du gerne Campingplätze anfährst. 

Alternativ stehen dir zahlreiche Apps zur Verfügung. Hierbei sticht vor allem die App “park4night” heraus, weil sie neben klassischen Campingplätzen auch Plätze zum Freistehen sichtbar macht. 
Diese sind quasi von Campern für Camper gefunden und gekennzeichnet. Solltest du einen neuen Platz finden, kannst du ihn dort eintragen lassen. Die App hat aber noch viel mehr zu bieten. 

Du findest Privatplätze (Stellplätze von Privatpersonen angeboten), die wir aus eigener Erfahrung empfehlen können. Dort hast du meist Strom und Dusche, jedoch stehen oft nur 1-2 Plätze zur Verfügung, was andererseits viel Privatsphäre gewährt. Aber auch Dinge des täglichen Gebrauchs im Camper wie Waschsalons, Gasfüllstationen, Picknickplätze und vieles mehr. 

Neben dem Bild zum Stellplatz kannst du an den Bewertungen der Nutzer direkt sehen, wie der Stellplatz aussieht und ob es eine Reise wert ist.
Des Weiteren bietet der ADAC und ACSI ebenfalls eine App an. Hier findest du genauso wie im Papierformat die klassischen Campingplätze. 

Eine weitere Möglichkeit

Über Google Maps kannst du per Satellitenansicht schauen, ob du an deiner gewünschten Stelle frei stehen kannst. Hier kannst du gleichzeitig direkt die Gegend erkunden.
Außerdem kannst du, wenn du “...in der Nähe” eingibst, eigentlich fast alles suchen, was du für den täglichen Gebrauch benötigst.

Die Angebote im Überblick:


App

Preis

Angebote

park4night

kostenlos 

(Upgrade 10€ im Jahr für z.B. eine Filterfunktion)

- Kostenloser Womo-Stellplatz
- Kostenpflichtiger Womo-Stellplatz  - Privater Womo-Stellplatz
- Picknickplatz                
- Rastplatz                               
- Ver- und Entsorgung ohne Parkmöglichkeit 
- Campingplatz            
- Zusätzliche Dienstleistungen 
- Empfang unter Privatpersonen
- Auf dem Bauernhof (Bauernhof, Winzer etc.)        
- Off road (4×4)              
- Parkplatz Tag u.Nacht
- Tagesparkplatz               
- Umgeben von Natur             
- Gas Auffüllstationen
- Waschsalons

ACSI Camping

ab 0,99€

(App + Länderpakete) 

- Campingplätze 
- Stellplätze

ADAC Camping

8,99€

- Umfassende Platzbeschreibungen 
- Vielfältige Suchfunktionen
- Favoritenfunktionen und Navigationsanbindung          
- Bis auf Kartenansicht komplett offline nutzbar           
- Integrierte digitale Rabattkarte ADAC Campcard

Google Maps

kostenlos

- Campingplätze          
- Stellplätze                 
- Parkplätze                   
- Rastplätze             
- Freistehplätze (über die Satellitenansicht suchen)
- Supermärkte                  
- Märkte                              
- Essen                       
- Waschsalons                     

Unbedingt vermeiden!

Du bist schon einige Stunden mit deinem Camper oder Wohnmobil unterwegs und möchtest einfach nur schlafen? 
Können wir gut nachvollziehen, vermeide es jedoch, auf Rastplätzen zu schlafen. Gerade in Frankreich nutzen organisierte Banden die Nacht, um dort Camper und Wohnmobile auszurauben. 

Vor allem die Fahrerkabine, wenn alle hinten schlafen, ist ein sehr beliebtes Ziel von Dieben. Aber auch Großstädte und Ballungsgebiete raten wir eher zu vermeiden. 
Solltest du in einer Großstadt wie Barcelona sein, empfehlen wir dir immer einen bewachten Stellplatz zu suchen.

Als letzten Tipp möchten wir dir noch mitgeben, auf dein Gefühl zu hören, ganz egal, zu welcher Uhrzeit du an einem Stellplatz ankommst.
Wenn du eher ein mulmiges Gefühl hast, schau lieber nochmal in eine der Apps oder auf Google Maps und fahre ein paar Kilometer weiter. 

Ansonsten wünschen wir dir gute Fahrt und sind gespannt, welcher dein Favorit auf deiner Reise ist. Eins ist mit Sicherheit gesagt, du wirst sicher spannende, tolle Plätze und Menschen kennenlernen.

Dein BOXIO-Team

BOXIO - TOILET

Trenntoilette kaufen