Spare 4,90 Euro Versandkosten ab einem Bestellwert von 169,90 Euro! 📦

Angler-Toilette: So wird die Pflicht zu Deinem Komfort!

Angler steht mit Wathose und Angel im See

 

Wenn die „Natur ruft“, kann es beim Angeln brenzlig und teilweise äußerst unangenehm werden. Daher erfährst Du in diesem Artikel, welche Probleme Petrijünger haben, wenn es um das „große Geschäft“ geht. Und welche Lösung die Beste ist.

Allgemeine „Geschäfts-Probleme“ beim Angeln

Junger Fischer, der mit Angelrute am lichten Seeufer steht, sich umblickt und nach einer Möglichkeit schaut, um auf's Klo zu gehen

 

Wer stundenlang die Idylle am See genießt und auf seinen Fang wartet, den kann es schon mal „drücken“. Und nun? Petrijünger können mit folgenden Herausforderungen nur zu gut mitfühlen:

  1. 🙄 Geschäfts-Problem: Keine Toilette in der Nähe. Angelst Du an Gewässern, die fernab von Camping-Anlagen und Gaststätten sind, hast Du keine Toilette in der Nähe. Du könntest zur nächsten Tankstelle fahren, aber mal ehrlich, wer möchte diesen Aufwand betreiben? Das unterbricht dein Angel-Vergnügen für längere Zeit. Gerade, wenn Du allein angelst, möchtest Du Dein Equipment bestimmt nicht unbeaufsichtigt stehen lassen. Aber alles zusammenpacken und wieder aufbauen, macht erst recht keinen Sinn. Von Spaß ist dann schon lange keine Rede mehr.

  2. 🙄 Geschäfts-Problem: Eine Toilette in der Nähe. Vielleicht wählst Du für das Problem „keine Toilette in der Nähe“ die Lösung „eine Toilette in der Nähe“. Das heißt: Du kannst natürlich versuchen, Dir immer wieder denselben Platz zum Angeln neben einer Gaststätte zu ergattern. Das hat den Vorteil, dass Du deren WC nutzen kannst. Aber es hat die Nachteile, dass Du immer genau am selben Platz angelst und das langweilt. Außerdem sind diese Stellen auch die mit dem meisten Publikum. So richtig ruhig und entspannt ist es nicht.

  3. 🙄 Geschäfts-Problem: Machen vor Publikum. „Ab in den Wald“ ist wohl die erste Idee aller. Aber was, wenn es den nicht gibt? Wenn lediglich einzelne gut einsehbare Büsche vorhanden sind oder Du mit dem schütteren Uferbewuchs vorliebnehmen musst? Dann musst Du damit rechnen, dass Du in dieser kompromittierenden Stellung mal mehr oder weniger Zuschauer (Radfahrer, Jogger und Spaziergänger) hast.

  4. 🙄 Geschäfts-Problem: Mitten in die Tretminen. Gehörst Du zu denen, die einen Platz am See haben, in dessen Laufnähe ein paar blickdichte Bäume und Büsche stehen? Dann hast Du sicher auch schon erlebt, dass nicht jeder etwas davon hält, einen Klappspaten zu benutzen. So sieht es hinter diesen Büschen aus, dass es einem direkt vergeht – einfach eklig. Je nach Lichtverhältnissen und Menge der Hinterlassenschaften, kannst Du gar nicht genug aufpassen und trotzdem erwischst Du eine der Tretminen. So ein Ärger!

    Übertrieben ist dieses Szenario nicht. Denn an manchen Gewässern hat diese Verschmutzung so überhandgenommen, dass es nötig war, eine neue Vorschrift einzuführen.

Angler-Toilette ein Must-have

Nahaufnahme Angelspule, Angler hält Angel, Hintergrund Sonnenuntergang

 

An mittelfränkischen Seen haben 2020 menschliche Hinterlassenschaften die Natur überbeansprucht. Deshalb wurde seit Anfang 2021 die Toilettenpflicht für Nachtangler eingeführt. Was heißt das?

Der Fischereiverband Mittelfranken e.V. verpflichtet Nachtangler dazu, eine portable Toilette mitzuführen. An welchen Seen gilt diese Pflicht bereits?

  • RMD Kanal in Mittelfranken

  • Happurger Stau- und Baggersee

  • Wöhrder See

  • Rothsee, Altmühlsee, Igelsbachsee, Großer und Kleiner Brombachsee

Solltest Du an diesen Gewässern kein tragbares WC vorweisen können, wenn ein Fischereiaufseher kontrolliert, dann ist dieser ermächtigt, entsprechendes in den Erlaubnisschein zu vermerken. Aufregen und diskutieren bringt hier nichts. Denn Fischereiaufseher sind bei fehlender Kooperation oder unangemessener Wortwahl berechtigt, Platzverweise, Angelsperren oder Bußgelder durchzusetzen.

Solltest Du Dir davon den Angel-Spaß verderben lassen? Auf keinen Fall! Denn dieses Problem lässt sich lösen. Wie und worauf solltest Du achten, wenn Du Dich für eine Angler-Toilette entscheidest?

Diese Anforderungen muss eine Angler-Toilette erfüllen

  • ✅ Kompaktes Format: Die Toilette für Angler muss kompakt sein, damit Du sie zusätzlich zu Deiner Angelausrüstung leicht mitnehmen kannst.

  • ✅ Sofort einsatzbereit: Das tragbare WC sollte direkt einsatzbereit sein, denn eine gute Lösung ist eine einfache. Wenn das Klo erst aufgebaut und nach verrichteter Arbeit wieder origami-mäßig verpackt werden muss, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es erst gar nicht benutzt wird.

  • ✅ Robust: Die Angler-Toilette muss robust sein, sodass sie nicht schon beim ersten Draufsitzen zusammenbricht. Außerdem sollte sie auch für längere Sitzungen herhalten können.

  • ✅ Wetterfest: Petrijünger brauchen eine Toilette aus witterungsbeständigem Material, damit klamme Temperaturen sowie eine nasse Wathose keine Probleme darstellen. Lösungen aus Pappe sind daher nicht geeignet.

  • ✅ Nachhaltig: Aus Liebe zur Natur sollte die Angler-Toilette nachhaltig sein. Das heißt: recycelte Materialien, wiederverwendbar und chemiefrei nutzbar.

  • ✅ Leicht zu reinigen: Um das transportable Outdoor-WC leicht zu reinigen, sollte es abwaschbar sowie die Entsorgung der Hinterlassenschaften kinderleicht sein.

Auch Angler profitieren von einer Camping-Toilette

Mit einer Boxio müssen Angler ihren Hintern nicht mehr in die Nesseln halten. Stattdessen kannst Du Dich über eine echte multifunktionale Outdoor-Toiletten-Lösung freuen! Die Boxio-Trenntoilette ist eine kompakte und extrem stabile Box aus recyceltem Kunststoff. Kein wackliges Gestell und damit für jede Bodengegebenheit geeignet. Durch die eckige Form und die schwarze Farbe ist sie zudem stylisch! Im Gegensatz zu weißen Camping-Toiletten vergilbt sie auch nach mehrmaligem Gebrauch nicht. Dadurch bleibt die Box ansehnlich und schick: ob als mobile Angler-Toilette, im Camper, auf dem Boot oder bei jeder anderen Outdoor-Aktivität.

BOXIO - TOILET

Trenntoilette kaufen