Spare 4,90 Euro Versandkosten ab einem Bestellwert von 169,90 Euro! 📦

Die besten Reiseziele im Dezember/Januar in Europa

Als wir uns mit dem Thema reisen im Camper und vor allem Europa auseinandergesetzt haben, wussten wir ehrlich gesagt nicht wirklich, dass es Regionen in Europa gibt, wo dies noch möglich ist und sogar sehr angenehme Temperaturen herrschen. In diesen Regionen ist es im Sommer sehr heiß, dafür im Winter noch unfassbar angenehm mit um die 20 Grad. 

In der Sonne kam es uns im Januar in Spanien sogar noch um einiges wärmer vor. Fast schon sommerliche Temperaturen wie in Deutschland. 
Wieso also nicht mal dem deutschen Winter entfliehen und für ein paar Wochen Sonne tanken. 

Dein fahrendes zu Hause hast du auch direkt dabei, also los gehts mit unseren 5 Tipps mit tollen Reisezielen im Dezember und Januar.

 

Spanien - Andalusien 

Andalusien liegt im Süden von Spanien und beeindruckt vor allem durch seine wundervollen weißen kleinen Dörfer, wie z. B. Zuheros, Setenil de las Bodegas, Frigiliana und Grazalema. 
Außerdem lohnt es sich auf jeden Fall einen Abstecher in größere Städte wie Malaga, Sevilla oder Granada zu machen. 

An den Stränden von Andalusien kannst du super frei stehen oder du suchst dir einen Stellplatz an einer der Campingplätze. 

Der Vorteil in den Wintermonaten ist definitiv, dass es weniger überfüllt ist, trotz angenehmer Temperaturen. Die bewegen sich im Dezember und Januar so zwischen 15-20 Grad. 

Da es nachts schon etwas kühler wird (zwischen 4-6 Grad), empfehlen wir dir auf jeden Fall eine Heizung an Board zu haben.

 

Spanien - Kanaren 

(Fuerteventura, Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro) 

Wenn du schon mal unten im Süden von Spanien bist, bietet es sich tatsächlich an, einen Abstecher auf die Kanaren zu machen. 
Wie soll das gehen bei einer Inselgruppe denkst du jetzt? 

Das ist tatsächlich gar nicht so kompliziert, weil von dem Festland Spaniens regelmäßig Fähren zu den Kanaren fahren. 

Auch ein Wohnmobil hat dort Platz. Die Fähre kannst du von Huelva oder Cadiz nehmen. Dabei empfehlen wir gerade mit einem Wohnmobil oder Camper vorher zu reservieren, damit du auch wirklich einen Platz bekommst. 
Zwischen den einzelnen Inseln kannst du auch ganz einfach mit der Fähre hin und her fahren. 

Landschaftlich haben die Kanaren einiges zu bieten und sind tatsächlich recht unterschiedlich. Auf den östlichen Inseln findest du malerische Strände, während sich der westlichen Inselteil vor allem durch Berglandschaften und viel Natur zeigt. Das Thermometer geht auf den Kanaren meist nicht unter 20 Grad. Selbst in der Nacht ist es mit ca. 15 Grad Durchschnittstemperatur noch sehr angenehm.

 

Algarve Portugal 

Die Algarve liegt ganz im Süden von Portugal, sodass hier auch noch im Winter sehr milde Temperaturen herrschen. 

Wir sind selbst einige Monate durch Portugal gereist und empfehlen die Algarve vor allem in den Wintermonaten. 
Im Sommer ist es dort unserer Meinung nach viel zu voll. 

Landschaftlich findest du wunderschöne Sandstrände, aber auch steile Klippen, die die Natur zu etwas ganz Besonderem machen. 
Die Stadt Lagos können wir dir besonders empfehlen. Sie hat eine wundervolle Altstadt mit kleinen Gassen und Häusern in strahlendem Weiß. 

Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 16-20 Grad. Nachts kühlt es sich auf 8-10 Grad ab. Warme Kleidung und eine Heizung können wir auch hier sehr empfehlen.

 

Antalya Türkei 

Während im Nordosten der Türkei auch schon mal Minusgrade herrschen, ist es im Süden der Türkei noch angenehm warm. Dabei besticht die Türkei durch flaches Land, aber auch üppiges Gebirge.
Möchtest du lieber die türkische Kultur in der Großstadt Antalya erleben oder an einer der wundervollen Strände verweilen? Die Türkei hat definitiv beides im Angebot.
Bei Temperaturen zwischen 16-20 Grad am Tag und 8-10 Grad in der Nacht lässt es sich im Womo oder Camper super aushalten.

 

Marocco 

Marokko gehört zu den afrikanischen Ländern und ist von dem Festland Spaniens innerhalb von 1,5-2 Stunden erreichbar. 

In den Sommermonaten ist es in Marokko schon ziemlich heiß. Im Winter hingegen macht es bei angenehmen 20-25 Grad auf jeden Fall Spaß, die Kultur Marokkos zu erleben. Egal, ob ein Besuch in einer Medina, ein türkisches Bad in einem Hamam oder glasklarer Sternenhimmel in der Wüste. Es ist sicher für jeden etwas dabei. 

Die meisten Straßen Marokkos lassen sich auch super mit dem Camper oder Wohnmobil passieren. Nachts sinken die Temperaturen auf ca. 12-15 Grad, eine sehr angenehme Schlaftemperatur, wie ich finde.
 

 

Zum Abschluss können wir dir aus eigener Erfahrung sagen, dass sich eine Reise im Winter in einer der Länder auf jeden Fall lohnt. Nicht nur die Temperaturen sind unfassbar angenehm. Die Sonnenstrahlen tun gut, wenn du gerade aus dem kalten und dunklem Deutschland kommst und es ist nicht mehr so überfüllt wie in den Sommermonaten. Da es im Winter auch mal regnet, im Gegensatz zum Sommer ist alles auch weniger trocken. 

Im Frühling wird es langsam wundervoll grün. Was gibt es da besseres, als abends am Meer zu sitzen und ein Lagerfeuer zu machen. Ich wünsche dir viel Spaß bei deiner Reise. 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, kannst du ihn direkt auf deiner Pinnwand pinnen.

Dein BOXIO-Team

BOXIO - TOILET

Trenntoilette kaufen